Vögel II


Ein Männchen vom Buchfink (Fringilla coelebs) und das Rotkehlchen (Erithacus rubecula), einer der wenigen Gäste, der uns auch im Winter Gesellschaft leistet.

 


Der Bluthänfling (Carduelis cannabina). Das Männchen weist im Prachtkleid eine blutrote Brust auf.

 


Der Rotmilan (Milvus milvus) zieht häufig auch über unserem Garten seine Runden - auf der Suche nach Beute. Hier hat er eine Drossel erwischt.

 


Der Girlitz (Serinus serinus) späht aus Nachbars Birke in unseren Garten herab. Der Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) schmettert aus voller Kehle sein Lied.

 


Der Zilpzalp (Phylloscopus collybita), welcher optisch leicht mit dem Fitis zu verwechseln ist. Dafür macht er es einem umso einfacher, ihn an seinem typischen Gesang zu erkennen. Denn er ruft fleißig seinen Namen.

 


Weiter geht es auf